Impressum
Haftungshinweis

letzte Änderung
 04.
Dez. 2017

hier das Wetter
für Eppertshausen

wappen
60jähriges Jubiläum 1954-2014
Spiele vor-rückschau

Man schrieb das Jahr 1954, als es in Eppertshausen mit dem Tischtennis begann. Der TTC Eppertshausen war gegründet. Klar, dass damals niemand das Jahr 2014 im Sinn haben konnte. Und dennoch, heute leben wir TTC-ler in eben diesem Jahr.
Im Klartext: 60 Jahre hat Eppertshausen seinen TTC, der damit sein 60-jähriges Jubiläum begeht.

In dieser langen Zeit sind Spieler gekommen, gegangen und auch wieder zurückgekommen.
Der TTC jedoch ist geblieben und wird sicherlich auch weiterhin bleiben.

60 Jahre sind ein richtig guter Grund für ein Jubiläumsfest und genau das sollte es vom 11.-13. Juli 2014 auch sein. 

20140211-ballon 8
Bürgerhalle 4

Ein 3-tägiges Fest bedarf natürlich auch der Planung und der Vorbereitung. Der erweiterte Vorstand des TTC sah sich hier in der gern angenommenen Pflicht.
Als Kernmannschaft könnte man hier Reimund Viertl, Heinz Gruber, Willi Müller, Henry Hies und
Brigitte Steinmetz sehen.

Austragungsort sollte die neue Bürgerhalle in Eppertshausen sein, die für so etwas bestens geeignet ist.
So ganz nebenbei, die Eppertshäuser können ein bisschen stolz auf diese Halle sein.

Eine Unbekannte sollte der Wettergott bleiben, der es aber insgesamt über die 3 Tage recht gut mit den TTC-lern meinte.

 

halle 3
20140211-ballon 9
plakat

Erstes Highlight war die gut besuchte Ü-30 Party am Freitagabend.
Angeheizt durch einen guten DJ zeigte so mancher der Ü-30, dass Tanz zu heißen Rhythmen von damals immer noch angesagt ist. Manch ein Zuschauer könnte beim Bier gedacht haben, vielleicht sollte ich es auch noch einmal versuchen.

20140211-ballon 8

Henry Hies konnte ein gelungenes Plakat entwerfen, mit dem rechtzeitig auf das Jubiläum hingewiesen wurde.

20140211-ballon 7
grillmeister
grillmeister 3

Am Samstag war Grillfest für die Bürger aus Eppertshausen und Umgebung angesagt, welches auch sehr gut angenommen wurde.
Will heißen, ´die Hütte war ziemlich voll´.

 

können wir aber auch

bierzapfen
gäste 5

Grillmeister Klaus

kassenmeister

immer frisches Bier

ist doch ok, wenn auch mal was in die Kasse kommt, oder

20140211-ballon 9

Der Sonntag sollte dann beweisen, dass die TTC-Frauen auch beim Kuchen backen ganz vorn mitspielen. Darüber hinaus war natürlich auch erweitertes Grillen mit Bier wieder dabei.

kuchen
grillzelt
gäste 6

Ein Höhepunkt war aber sicherlich das durch Josef Schrod organisierte Freundschaftsspiel der erfolgreichen TTC-Jugend/Schüler gegen einen noch stärkeren Gegner aus der Hessenliga, DJK Ober-Roden.
Die zahlreichen Zuschauer sahen hier eine spannende Begegnung auf nahezu Augenhöhe, schließlich gingen beide Eingangsdoppel an unsere Jungs. In den folgenden Einzeln musste dann aber doch die Spielstärke des Gegners anerkannt werden. Man spielte nicht gegen irgendjemand, sondern gegen die Hessenliga.
Das Ergebnis ist daher zweitrangig, TT wurde auf hohem Niveau geboten.
Der TTC spielte mit Sören Schwabel, Christoph Sonn, Patrick Bourhofer und den Brüdern Lukas und Niklas Schade.

spiel 3

manch einer der ´Älteren´ könnte von den ´Jüngeren´ noch was lernen.

mannschaften 3

hier mit den Gästen aus Ober-Roden

mannschaft 2

die TTC-Jungs

kelle 2
kelle 2
kelle 2
kelle 2

Das Jubiläumsfest erstreckte sich über 3 Tage und kann als voller Erfolg für den TTC gewertet werden.
Es neigte sich erst dem Ende zu, als ein Ereignis einer anderen Sportart richtig durchschlug:

Deutschland ist Fußballweltmeister 2014.

Na, wenn das kein gutes Omen auch für den TTC ist, spielen wir doch auch mit einem runden Ball.

Der TTC bedankt sich bei den zahlreichen Besuchern und den Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Die von Marion Hies organisierte Line-Dance Gruppe aus Altheim war eine Bereicherung der Ü30 Party am Freitag.
Besonderer Dank gilt den Hauptorganisatoren Brigitte Steinmetz, Heinz Gruber, Henry Hies und besonders Willi Müller, ohne den ein derartiges Fest nicht durchführbar gewesen wäre.
Für die finanzielle Unterstützung durch die Volksbank Eppertshausen, der Sparkasse Dieburg und der Gemeinde Eppersthausen sei ebenfalls gedankt.
Abgerundet wurde das Fest durch die zahlreichen Kuchenspenden unserer Vereinsdamen.