Impressum
Haftungshinweis

letzte Änderung
 04.
Dez. 2017

hier das Wetter
für Eppertshausen

wappen
Jugend/Schüler Bilanz 2013/14
Spiele vor-rückschau

Die Wertigkeit eines Vereins ist nicht zuletzt auch an seinen Bemühungen in Sachen Jugend/Schülerförderung einzuschätzen. Das gilt natürlich auch für den TTC Eppertshausen. 
Daher hier ein kleiner Rückblick auf die jetzt abgeschlossene Saison 2013/14.

Der TTC hatte eine Jugend- und eine Schülermannschaft gemeldet.

Die Jugend spielte in der Kreisliga, die Schüler in der Bezirksoberliga. Beide also in schon anspruchsvollen Klassen und zwar mit Erfolg.

kelle 2
kelle 2

Die Jugend des TTC (Lucas Schade, Erdal Koca, Niklas Wildhirt und Tizian Roska) belegte mit 30:2 Punkten Platz 1 der Tabelle bei 10 Mannschaften und ist damit Meister der Klasse.
In der Paarkreuz-Rangliste der gesamten Klasse werden vordere Plätze belegt (z.B. Lucas Schade auf Platz 3 im vorderen Paarkreuz).
Im hinteren Paarkreuz sieht man 4 TTC-Spieler unter den Top-10, darunter 3 Ersatzspieler aus der TTC-Schülermannschaft (Christoph Sonn, Sören Schwabel und Niklas Schade). Alle Schüler hier ohne Verlustpunkt, besser geht es gar nicht.

 

schüler 2013

 Tabelle: Schüler

Jugend 2013

Tabelle:  Jugend

Die Schülermannschaft des TTC (Sören Schwabel, Christoph Sonn, Patrick Bourhofer und Niklas Schade) erreichte mit 19:9 Punkten Platz 2 von 9 Mannschaften in der Bezirksoberliga, nicht irgendwo, sondern Bezirksoberliga.

Sören Schwabel und Patrick Bourhofer belegen in der gesamten Klasse in ihrem Paarkreuz (vorderes bzw. hinteres) jeweils einen sehr respektablen 2. Platz.

 

Der TTC ist auch im Bereich der Jüngsten (Schnupperrunde) tätig. Auch wenn hier noch nicht die Leistung so sehr im Vordergrund stehen sollte sei erwähnt, dass auch in dieser Klasse Platz 1 und 3 der Tabelle durch junge Schüler vom TTC belegt sind. 

Das Fazit könnte also lauten, Klasse statt Masse.

In erster Linie sind natürlich die Spieler selbst für die guten Plätze verantwortlich, doch auch die vielen Helfer (z.B. Fahrer), allen voran Jugendwart Josef Schrod, haben ihren Anteil daran.
An dieser Stelle ein Dank an alle, die mitgewirkt haben.

Was bleibt ?? Die Bilanz 2013/14 sollte für alle ein Ansporn sein, in der Jugendförderung fortzufahren und nicht nachzulassen. In diesem Sinne sehen wir optimistisch der kommenden Saison entgegen.

 

 Tabelle: C

kelle 2
kelle 2
kelle 2
kelle 2